Seminar Gesundheit und Selbstfürsorge in KiTa und Schule

Seminabild Selbstfuersorge

Seminar Gesundheit und Selbstfürsorge in KiTa und Schule

Buchbar als Einzelseminar für ErzieherInnen, LehrerInnen, Pädagogen, Sozialpädagogen und verwandte Berufsgruppen / Seminar der Studiengänge Schulpräventologe, Kita-Präventologe

Kurzbeschreibung:

Das Anforderungsprofil an Erzieherinnen und Lehrkräfte wächst. Die Aufgaben sind vielfältig und erfordern Wissen in den Bereichen Führung, Selbstführung, Organisation und Kommunikation, sowie weitere Kompetenzen in verschiedenen Bereichen. Von Erzieherinnen und Lehrkräften wird erwartet, dass sie nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch zugewandt und  empathisch, konfliktfähig und ausgleichend sind und dabei auch noch auf ihre eigene Gesundheit achten.

Um all dies professionell umzusetzen und auszuführen bedarf es nicht nur kontinuierlicher fachlicher Fortbildung, sondern auch das Wissen um die Wichtigkeit von Gesundheit und Selbstfürsorge- und das Umsetzen dieses Wissens.

Inhalte:

  • Ich als Erzieherin oder Lehrkraft: Mein bisheriger Weg, meine Potenziale
  • Ich bin ich: Wenn ich stimmig bin, kann ich ein gutes Modell sein.
  • Erzieherin oder Lehrerin und trotzdem gut drauf: Was hält mich gesund? Was gibt mir Kraft?
  • Ein Lob dem Lob: Achtsamkeit und Wertschätzung beginnt bei mir
  • Perspektivwechsel: Lösungen statt Konflikte
  • Von Zeitfressern und anderen Übeltätern
  • Teambildung: Gemeinsam sind wir stark

Ziel des Seminars

Das Seminar Gesundheit und Selbstfürsorge vermittelt Ihnen, wie erste Schritte zur gesundheitsförderlichen Gestaltung Ihres Berufsalltags aussehen können, stärkt Ihre Selbstmanagementkompetenz und lässt Sie Entlastungsstrategien anhand von praktischen Übungen direkt erleben. Darüber hinaus wird gezeigt wie Kommunikation auch in Konfliktsituationen im Schulalltag leichter gelingen kann, wie Sie trotz knapper Zeitressourcen nicht in Zeitnot geraten und wie Sie sich durch
Teambildung entlasten können.

Umfang:

Samstag/Sonntag
18 UE à 45 Minuten.

Dozentin:

remmler bellen 120 Dorothée Remmler-Bellen ist Vorstandsmitglied des Berufsverbandes und Studienleiterin des Fachstudiums Schulpräventologe/Kitapräventologe. 

Nach dem Studium der Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Informatik war sie Lehrerin und Schulleiterin an verschiedenen Privatschulen. Während der Kinderphase war sie im pädagogischen Bereich sowohl in der Kinder- und Jugend- wie auch in der Erwachsenenbildung tätig.

Seit 2010 bietet sie mit dem Zentrum für Prävention und psychosoziale Weiterbildung (www.zppw.de) eine Plattform für Weiterbildungen und Dienstleistungen im psychosozialen Präventionsbereich an. Schwerpunkte sind Fortbildungen für Lehrer, Pädagogen und Sozialpädagogen, aber auch für Eltern oder Schüler, Seminare zur Entwicklung und Stärkung von Gesundheits- und Lebenskompetenzen auf Basis der Salutogenese sowie Gesundheitstage, Entspannungswochenenden, Stressbewältigungswochen und weitere Kursangebote zu Themen der psychosozialen Gesundheit.

Für den Berufsverband hat sie gemeinsam mit Dr. Ellis Huber das Fachstudium zum Schulpräventologen und zur Kitapräventologin konzipiert, mit dem Ziel Gesundheitsförderung und Prävention nachhaltig an Schulen und in Kindergärten  zu verankern. Sie erstellte das Konzept "Schule ohne Stress", das in Buchform vorliegt, und als eigenständiges Seminar Teil der Ausbildung zum Schulpräventologen ist.

Dorothée Remmler-Bellen ist verheirattet und hat vier Kinder.

Termine

Aktuelle Seminartermine