Newsletter

 
­ ­ ­
­

Newsletter Februar 2017
Frühjahrsangebot für Partner und Freunde / Lehrgang zum Dorfentwickler startet

­
­ ­ ­
­ Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Präventologinnen und Präventologen,
 
wir begrüßen Sie herzlich im noch jungen Jahr 2017! Wir hoffen, Sie sind gut erholt wieder gestartet und wir wünschen Ihnen beruflich wie privat ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Auf unser besonderes Frühlingsangebot weist ein Vogelpärchen: Partnern, Freunden und Bekannten bieten wir die Gelegenheit, im Doppelpack zu sparen, wenn zwei gemeinsam den Fernstudiengang des Berufsverbandes im Frühjahr beginnen.

Auch für bereits erfahrene PräventologInnen bieten sich Fortbildungsmöglichkeiten: Ergänzen Sie Ihre Kompetenzen um die Qualifizierung zum/zur GLK-TrainerIn oder zum Dorfentwickler für Gesundheit.


Themen unseres Februar-Newsletters:
  • Frühjahrsangebot im Doppelpack
  • Präventologen im Porträt: Sandra Federl
  • Fortbildung zum Dorfentwickler
  • Bernd Gard wird Ehren-Präventologe
  • Berlin: Kongress Armut und Gesundheit
  • Neue Mitglieder im Berufsverband
  • Buchtipp: Gegen das Grübeln
  • Termine im Februar / März 2017

Bleiben Sie gesund - Wir unterstützen Sie dabei!
Berufsverband der Präventologen e.V.
­
­ ­ ­
­ ­
­ ­
­

Frühjahrsangebot im Doppelpack

­ ­
­ ­ ­
­ Präventologen sind professionelle Experten, die zur Förderung der Gesundheit des einzelnen Menschen und ihrer sozialen Gemeinschaften beitragen. Wer jetzt mit einem Partner, einer Freundin oder einem Kollegen das Fernstudiengang des Berufsverbandes beginnt, profitiert gleich im Doppelpack - und spart jeweils 10 Prozent der Studiengebühren.

Foto: Christoph Aron


Lesen Sie mehr
­
­ ­
­ ­
­

Präventologen im Porträt: Sandra Federl

­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
­
­ ­ ­
­
Mit ihren 21 Jahren ist die Niederbayerin Sandra Federl das jüngste Mitglied des  Berufsverbandes. Die Medizinische Fachangestellte hat gleich nach Abschluss ihrer Ausbildug in einer allgemeinmedizinischen Praxis das Fernstudium zur Präventologin absolviert und ist vom Konzept ganzheitlicher und ressourcenorientierter Medizin überzeugt.


weiter lesen
­
­
­ ­
­ ­
­

Fortbildung zum Dorfentwickler für kommunale Gesundheit

­
­

Kommunen stehen vor großen Herausforderungen – besonders in den Bereichen Demografie, Gesundheit, Altersarmut und Migration müssen Veränderungsprozesse beginnen. Im Lehrgang „Dorfentwickler für Gesundheit und Demografie“ werden in drei Wochenend-Modulen im Frühjahr/Sommer 2017 Zusammenhänge verdeutlicht und Wissen vermittelt – als Grundlage für ein kompetentes und gesundheitsorientiertes  Handeln in der Kommune.

weiter lesen
­
­

Präventologe h.c. Bernd Gard

­
­
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
­
­ ­ ­
­
Erster Ehren-Präventologe wurde der Ortsbürgermeister von Mannebach (Rheinland-Pfalz), Bernd Gard.

Der Beauftragte für Demografie und Gesundheit der Verbandsgemeinde Saarburg erhielt die Auszeichnung des Berufsverbandes der Präventologen für seine Verdienste in der kommunalen Gesundheitsförderung.


weiter lesen
­
­
­   ­
­ ­
­ ­
­

16./17. März 2017: Kongress "Armut und Gesundheit" in Berlin

­   ­
­

Der Berliner Kongress "Armut und Gesundheit" beleuchtet das Spannungsverhältnis zwischen Eigenverantwortung, Wettbewerb, persönlicher Freiheit und Solidarität. Am Kongress ist der Berufsverband der Präventologen aktiv beteiligt. Die Regionalgruppe Berlin bereitet einen Infostand beim Markt der Möglichkeiten vor, der in Kooperation mit der Praxishochschule Köln gestaltet wird.

weiter lesen

 

­
­ ­ ­
­ ­ ­
­

Flüchtlinge werden Gesundheitslotsen
 

­
­

Elf syrische Flüchtlinge sind in einem viermonatigen Pilotprojekt in Berlin zu „Gesundheitslotsen für die psychiatrische Versorgung“ qualifiziert worden. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen mit dieser Qualifikation nun die dringend benötigte muttersprachliche Lotsenfunktion für Geflüchtete übernehmen. Sie sind in der Lage, psychosoziale Belastungen früh zu erkennen, können über Hilfen informieren und vermitteln Beratung.
 
weiter lesen
 

­
­ ­ ­
­ ­ ­
­

Herzlich willkommen!

­
­ ­ ­
­
Wir begrüßen fünf neue Mitglieder im Berufsverband der Präventologen e.V. und freuen uns auf ein engagiertes Miteinander!
  • Eduard Christiani, Attendorn (Nordrhein-Westfalen)
  • Mariele Sibum-Berentelg, Haren (Niedersachsen)
  • Angelica Simona Erhard, Füssen (Bayern)
  • Tanja Suchan, Seelze (Niedersachsen)
  • Natalia Wassermann, Rotenburg/Wümme (Niedersachsen)
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­

Buchtipp im Februar: Gegen das Grübeln

­
­ ­ ­
­ Zum Jahresbeginn stellen wir ein Buch vor, das sich mit dem Thema Grübeln befasst. Ein Thema, das viele Menschen betrifft und das oft in der präventologischen Beratung auftaucht: "Ich muss nicht alles glauben was ich denke" schrieb der Autor und kanadische Arzt Serge Marquis, der sich auf das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz spezialisiert hat.


weiter lesen
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­

Termine im  Februar/März 2017

­
­      
Termine des Berufsverbandes
  • 11./12.02. Seminar Schule/Kita ohne Stress / Hannover
  • 11.02. Zusatzseminar Demografischer Wandel / Dernbach
  • 18./19.03 Seminar Psychologie / Hannover
      Tagungen & Kongresse
  • 16./17.03. Armut und Gesundheit / Berlin
  • 31.03./01.04. Seminarreihe Dorfentwickler / Irrel
Alle Termine im Überblick


      
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ ­ ­
­ Berufsverband der Präventologen e.V.
Gneisenaustraße 42 · 10961 Berlin
Telefon: +49 511 866 78 45 ·   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
­